Proktologie

Viele Menschen leiden darunter, nur wenige klagen darüber laut. Die Erkrankungen am After und im Enddarmbereich sind sehr oft extrem lästig und hochgradig unangenehm. Nicht alles, was man landläufig unter Hämorrhoiden versteht, ist wirklich eine Erkrankung der Hämorrhoidalgeflechte.

Die häufigsten Erkrankungen im Enddarmbereich sind Hämorrhoiden, Analthrombosen, Analfissuren, Abszesse, Analfisteln. Diese Erkrankungen können oft schon durch eine Untersuchung mit dem Finger festgestellt werden. Meistens erfolgt noch eine Sichtuntersuchung mit einem kurzen oder etwas längerem Sichtrohr. (Proktoskopie bzw. Rektoskopie).

 

Die Enddarmspiegelung ist üblicherweise nicht schmerzhaft.
Natürlich ist die Untersuchung nicht angenehm. Wenn sie aber erforderlich
ist, so führen wir sie routiniert durch.

Zur Untersuchung des oberen Dickdarmes benötigt man eine Koloskopie.
Da ich in diesem Bereich keine ambulante Operation durchführe, werden diese Untersuchungen in den kooperierenden gastroenterologischen Praxen durchgeführt.

Diese Untersuchungen werden ab einem gewissen Alter auch als regelmäßige Krebsvorsorgeuntersuchung empfohlen und ab dem 56. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

Kontakt

0381/ 121 60 00

01788838950
0381/ 121 60 01
E-Mail senden

Paulstraße 48-55
18055 Rostock

Sprechzeiten

Montag und Donnerstag
08:00-12:00 • 13:00-15:00 Uhr

Dienstag
14:00-18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
OP-Tag

Notfälle und frische Unfälle auch außerhalb der normalen Sprechzeiten.