Ulnarisrinnensynsdom

Ein weiteres Nervenengpasssyndrom gibt es im Bereich des Ellenbogens. Hier wird der Ulnarisnerv in einer knöchernen Rinne geführt. Kommt es dort zu einem Druck oder zu einer Zugbelastung auf den Nerven, so entsteht ein typisches Muster an Beschwerden mit Schmerzen und Sensibilitätsstörungen. Selten wird auch eine Kraftminderung auf der Kleinfingerseite der Hand beschrieben.

Das Ziel der Behandlung ist die Entlastung des Nerven duch Entfernung komprimierender Strukturen und gff. Verlagerung des Nerven in ein anderes Bett.

Kontakt

0381/ 121 60 00

01788838950
0381/ 121 60 01
E-Mail senden

Paulstraße 48-55
18055 Rostock

Sprechzeiten

Montag und Donnerstag
08:00-12:00 • 13:00-15:00 Uhr

Dienstag
14:00-18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
OP-Tag

Notfälle und frische Unfälle auch außerhalb der normalen Sprechzeiten.